Teile auch du diese Seite

Warm und behaglich im Winter - ab in die Südsee?

10x Südsee statt teure Heizung

Warum überhaupt eine Heizung anschaffen? 

Warm und Behaglich kann es auch im Süden sein: Malle, Karibik, Mittelamerika?

Natürlich gibt es die Möglichkeit, wenn in Mitteleuropa die kalten Jahreszeiten anbrechen,  einen schönen langen Urlaub über die kalten Wintermonate in wärmeren Ländern zu verbringen. 

In einer Umfrage wurden die 10 Lieblingsreiseziele der Deutschen im Winter ermittelt. Die Platzierung ist wie folgt: 

Platz 10 = Mauritius (Inselstaat im Indischen Ozean)

Platz 9 = Orlande (Florida, USA)

Platz 8 = Sri Lanka (früher Ceylon)

Platz 7 = Lanzarote (Kanaren, Spanien)

Platz 6 = Marrakesch (Marokko)

Platz 5 = Sharm El Sheikh (Sinai Halbinsel, am Roten Meer, Ägypten)

Platz 4 = Grenada (Karibik)

Platz 3 = Goa (Velha Goa, ehemalige Hauptstadt portugiesisch Indien, Indien)

Platz 2 = Teneriffa (Kanaren, Spanien)

Platz 1 = Fuerteventura (Kanaren, Spanien)

Es gibt inzwischen schon viele Menschen, die verlassen die gemäßigte Zone und fahren oder fliegen ab Oktober bis Mai in südliche Länder, es sei denn, es ist Corona-Pandemie oder eine andere Katastrophe, sodass kein Flieger abhebt, kein Schiff ablegt und kein Auto über die Grenzen fahren darf.

Warm und behaglich im Winter mit wohliger Heizung

Heizung statt Südsee, meist fossile Rohstoffe

Viele Menschen bleiben wegen der Corona-Pandemie zu Hause in Deutschland, Österreich, Schweiz. Die Hotels in den meisten Urlaubsregionen sind geschlossen, der Flugverkehr ist eingestellt.  

Wärmeversorgung

Du brauchst deine Wärmeversorgung für die kalte Jahreszeit und für kühlere Nächte im Herbst und im Frühjahr hier in der Heimat.

Wer in einer großen Siedlung in der Stadt wohnt, hat wohl möglicherweise Fernwärme oder eine Gastherme in seiner Wohnung. Wie ökologisch die Fernwärme ist, muss jeder selbst prüfen. 

So die Prozesswärme der Industrie oder der Kraftwerke als Heizung für Wohnungen verwendet wird, ist dies schon etwas ökologisch, weil hier eine zusätzliche Nutzung entstanden ist. 

Die Gastherme in der Wohnung wird mit fossilen Brennstoffen betrieben. Das ist nicht ökologisch und erzeugt erhebliche CO²-Belastungen für die Umwelt. 

Im Jahre 2019 gab es ca. 15,9 Millionen Ein- und Zweifamilienhäuser in Deutschland, darin wohnten 28,99 Millionen Menschen. 

Diese Häuser wurden im Wesentlichen mit Erdöl, Erdgas, Kohle (alles fossile Rohstoffe) und Holz beheizt, auf den Dörfern gibt es keine Fernwärme und kaum Möglichkeiten der Nutzung von Prozesswärme der Industrie.  

Da fast die Hälfte des gesamten Energiebedarfs auf Heizung und Erwärmung fällt, bedeutet dies für die Zukunft, entweder Heizungssysteme aus Erdwärme (Geothermie), oder aus erneuerbarer elektrischer Energie zu schaffen, beziehungsweise bei Kälte alternativ ein paar Pullover mehr anziehen. 

Heizung – Aus der Statistik

2018 waren von 100% des gesamten Energiebedarfs in Deutschland der Anteil 48,8% zur Erwärmung und Heizung (ohne Strom) verwendet, 29,9% für den Verkehr (wieder ohne Strom) und nur 21,3% des gesamten Energiebedarfs war Elektroenergie. 

Da in 2018 nur 35% der Elektroenergie aus regenerativen Energien stammt, bedeutet dies, dass vom gesamten Energiebedarf Deutschlands genau 7,455% (21,3% x 35%) aus regenerativen Energien kommen. 

Da bei Heizung, Warmwasser und Prozesswärme nur 14,3% der Energie aus regenerativen Energien stammen, bedeutet dies, dass real genau 6,9784%  (48,8% x 14,3%) aus regenerativen Energien kommen. 

Damit hatte Deutschland in 2018 real nur 14,43% des gesamten Energiebedarfs aus regenerativen Quellen gedeckt, aber 85,57% des Energiebedarfs mit fossilen Rohstoffen gedeckt wird (Erdöl, Erdgas, Kohle).  

Wohlig warme und behagliche Heizung an kalten Tagen

Wärme aus Kamin und Feuerschale

Die Umstellung von fossilen Brennstoffen auf erneuerbare Energie wird für Heizung sowie Kochen und Backen nicht von heute auf morgen gelingen. 

Der erste Schritt kann für einen freien und unabhängigen Selbstversorger die vorrangige Nutzung von heimischen Holz sein. 

Es lassen sich im Garten mit fleißiger Arbeit gespaltenes Brennholz in sogenannten Holzmieten (Feumel) lagern. 

Schöne angenehme Wärme geben Holzscheite  in einem Kaminofen (mit Herd) oder in einer Feuerschale

Im kalten Winter knistern die Holzscheite in deinem Kamin und strahlen eine besonders angenehme wohnliche Wärme aus. 

Mit Nutzung von Holz verbrennst du keine fossilen Rohstoffe, sonder nachwachsende Rohstoffe

Zum CO2-Status

Damit wird nur das CO² wieder in die Luft abgegeben, was die Bäume zur Produktion von Zucker mit Hilfe der Lichtenergie (Photosynthese) zur eigene Versorgung aufgenommen hatten.

Das ist natürliche und ökologische Heizung.

Diese Wärme unterscheidet sich erheblich von der Wärme eines üblichen Heizkörpers.

Außerdem sparst du viele Kosten für den Kauf und teilweise auch die Lagerung von fossilen Brennstoffe, wie Heizöl, Kohle oder Gas.

Vielseitige Verwendung

Deine Holzscheite lassen sich auch gut für Feuerschalen und Feuerstellen, teilweise auch mit Grillfunktion verwenden, wenn es am herbstlichen Abend kühler wird.

Dann spießt du deine von dir selbst angebauten Kartoffeln auf und erwärmst diese über der Feuerschale und hast so ein sehr leckeres Abendbrot in deinem autonomen, autarken Leben.

Unser Holz zum Winter 2021 / 2022

Der nächste Winter kommt bestimmt.

Holzvorrat 2021 mit Spalter Atika

Der Hydraulikspalter ASP 6N von ATIKA,  Anschuß 230 Volt mit 3,5 kW Leistung (Absicherung 16 A), Spaltkraft 60 kN (6 Tonnen), Spalthub 500mm, Öldruck 21 MPa, 85 dB, leistet hier schon seit über 10 Jahren gute Dienste. 

Modernes Angebot

Hydraulik-Spalter ASP 6 L-2 von ATIKA
Beachte: hier 230 V -Anschluss

Fehlt dir noch etwas?

Kein Problem, wir haben die besten Produkte zum Thema 25° Warm, Behaglich, Heizung für dich zusammengestellt.

Kaminofen mit Backfach und Herdplatte
= Schwedenofen=


Kaminofen
Dauerbrand
für Wohnräume

wasserführender Kaminofen als Heizung

einfache Feuerschalen

besondere Feuerstellen

Holz für Kamine und Feuerschalen

100kg Buchenholz mit Anzünder

No votes yet.
Please wait...